bootshaus

Mark Spoon!


Vielleicht erinnert sich ja noch jemand. Es war bei der Love Parade 1998 als Markus Löffel, heute besser bekannt als Mark Spoon, lauthals von seinem Wagen schrie: „Warum seid ihr so scheiße leise“? Am 27. November wäre er 52 Jahre alt geworden. Wir wollen uns an den massigen DJ Koloss erinnern. Aufgewachsen ist Markus in Frankfurt am Main, wo er die Schule abbrach, eine Ausbildung zum Koch machte und nebenbei in einer Diskothek arbeitete. Sein erstes Musikprojekt startete er zusammen mit Moses Pelham. Sie nannten sich „We wear the Crown“ und machten Hip Hop. Spoon fand aber Gefallen am Auflegen mit Platten und widmet sich der aufstrebenden Techno Szene. Er bekommt einen Job bei „Logic Records“, wo er unter anderem für das Eurodance Duo SNAP! arbeitete. Zudem entdeckte er den Künstler Dr. Alban. Anfang der 90er nennt er sich dann Mark Spoon und war mit Sven Väth, Ulli Brenner, Talla 2XLC und DJ Dag Resident DJ bei der Clubnight des Hessischen Rundfunks. Er surfte auf der Welle des so langsam massentauglich werdenden Technos. Zusammen mit Rolf Elmer gründete er dann Jam & Spoon, mit welchem er große Charterfolge und internationale Auftritte feierte. Am 11. Januar 2006 wird er in seiner Berliner Wohnung tot aufgefunden. Er starb an Herzversagen. RIP Mark Spoon!

Das könnte dich auch interessieren