bootshaus

Dash Berlin ist zurück


Vor rund einem Jahr trennten sich die Wege von FrontmannJeffrey Sutorius  und seinen Kollegen Sebastiaan Molijn und Eelke Kalberg. Eine Schlammschlacht im Netz und ein langer Rechtsstreit waren die Folgen. Am Ende musste Sutorius ein neues Projekt unter seinem bürgerlichen Namen starten und Molijn und Kalberg bekamen die Namensrechte von Dash Berlin zugesprochen. Jetzt kommt die überraschende Wendung. Auf den Social Media Kanälen von Dash Berlin ist wieder das Gesicht von Jeffrey Sutorius zu sehen. Im beigefügten Statement dankt er seinen Anwälten für die andauernde Unterstützung. In einer Pressemitteilung von Dash Berlin heißt es, dass nach einer harten Zeit voller Differenzen und Missverständnisse diese nun beigelegt werden konnten. Nach einerAussprachesind die drei Musiker zu dem Entschluss gekommen, die Rollen wieder neu zu verteilen. Sutorius wird dabei das Projekt Dash Berlin nach seinen Vorstellungen weiterführen und Molijn und Kalberg werden sich neuen musikalischen Aufgaben widmen. Das hört sich für uns aber nach einer überraschend diplomatischen Einigung an, wo doch harte Anschuldigungen und ein unschöner Rechtsstreit vorrausgegangen waren. Wir freuen uns aber dennoch, dass es zu einer Einigung gekommen ist und sich die drei jetzt wieder aufs Musikmachen konzentrieren können. 

Das könnte dich auch interessieren