bootshaus

Burning Man Festival


Burning Man Festival

Zurzeit sprießen neue Festivals wie Pilze aus dem Boden. Schön, dass es ebenso noch langlebige traditionelle Veranstaltungen gibt. Zu diesen gehört zweifelsohne das Burning Man Festival. Gegründet wurde das heutige Megaevent 1986 mit 20 Teilnehmern am Baker Beach in San Francisco von Larry Harvey. Mit jährlich steigenden Besucherzahlen wurde es schließlich in die Black-Rock-Wüste nach Nevada verlegt. Wer aber jetzt an ein Festival im herkömmlichen Sinne denkt liegt hier falsch. Zum Burning Man treffen sich Künstler, Musiker, Kreative, Visionäre, DJs, Selbstdarsteller, Artisten, Verrückte und Partyleute aus der ganzen Welt. Mitten in der Wüste entsteht eine kleine Stadt mit Kunstwerken, Zelten, Bühnen und einer riesigen männlichen Statue aus Holz. Diese wird traditionell am sechsten Festivaltag verbrannt. 2014 hatte sie eine Rekordhöhe von 32 Metern. Das weitläufige Gelände wird zudem mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen durchquert. Sogenannte „Art Cars“ oder „Mutant Vehicles“ sind eigens konstruierte Fahrzeuge, die bunt verziert sind oder einfach nur skurril aussehen. Diese reichen von einem einfachen Fahrrad bis zu einer achtbeinigen motorisierten Stahlspinne. Mittlerweile kommen rund 70.000 Besucher zu dem Festival. Um die Verpflegung und einen Platz zum schlafen muss man sich selber kümmern. Das Line-Up bedient von Rock, Pop bis zur elektronischen Musik fast alles. Die achttägige Veranstaltung endet gewöhnlich am ersten Montag im September.

 

EN

 

Burning Man Festival

At the moment new festivals shoot up like mushrooms. Thankfully there are still some long-lasting and traditional events. Without doubt the Burning Man Festivals is one of them. It was found by Larry Harvey in 1986 when 20 people visited the Baker Beach in San Francisco. Due to the visitor numbers that increase annually the event moved to the Black-Rock desert in Nevada. However this is not an ordinary festival like any other. At the Burning Man artists, musicians, creatives, visionaries, DJs, self-exposers, maniacs and party people from all over the world meet up. In the middle of the dessert they built up a small village with artworks, tents, stages and a huge male statue made of wood that is burnt traditionally on the sixth day of the festival. In 2014 it had a record high of 32 meters. The extensive area is crossed by different vehicles such as the so called “Art Cars” or the “Mutant Vehicles” that are self-made and colorfully embellished or just looking bizarre. Meanwhile more than 70.000 visitors come to the festival. Everyone has to take care of food and a place to sleep. The line-up offers nearly everything such as rock, pop or electronic music. The event takes place for eight days and normally ends on the first Monday in September.

Das könnte dich auch interessieren